Nienover – Juli 2017

Unser erster Besuch im Mittelalterhaus Nienover brachte uns Regenwetter.

Ideal, um drinnen am Feuer zu experimentieren! Wir haben an diesem Wochenende Wolle mit Zwiebelschalen gefärbt. Dazu wird das Garn zunächst gebeizt: Eine Stunde muss es leicht in einer Alaunlösung köcheln. Das Aluminiumsalz öffnet die Wollfasern, damit der Farbstoff später besser aufgenommen wird.

Danach kommen die Zwiebelschalen zur Wolle in den Topf. Noch einmal eine Weile köcheln, und schon nimmt die Wolle eine leuchtend goldgelbe Farbe an. Der zweite Zug ergibt ein helleres Gelb. Ein Teil der gelben Stränge wird dann noch weiter entwickelt: Die Zugabe von Eisensulfat löst eine chemische Reaktion aus, die das Gelb in Olivgün umschlagen lässt.

Besonders freuen wir uns darüber, dass während dieses Wochenendes ein kleines Video über unsere Arbeit entstanden ist. An dieser Stelle herzlichen Dank an Jens Wessel!