ZeitSprünge Meppen 2016

Auf den „Zeitsprüngen“ im Archäologiemuseum Emsland in Meppen treffen sich alljährlich Darsteller unterschiedlichster Epochen, und immer mal wieder sind auch einige neue Gesichter dabei.

Über 150 Akteure präsentierten dieses Jahr am 6. und 7. August im Garten des Museums Alltagsleben und Handwerk aus unterschiedlichsten Epochen. Angefangen in der Steinzeit über Römer, Germanen und Kelten und das Mittelalter bis zu einem barocken Jagdlager konnten die Besucher Kleidung, Alltagsleben und Handwerk aus vielen verschiedenen Zeiten erleben.
Wundervolle musikalische Untermalung gab es wieder einmal vom Ensemble Nîmmerselich.

Als weitere Highlights wurden den Zuschauer kämpfende Gladiatoren und eine (hochamüsante) Jagdvorführung durch Adelige des 18. Jahrhunderts geboten. Kleinere Personenschäden am „niederen Volk“, das sich zu weit ins Schussfeld gewagt hatte, konnten die edlen Herrschaften selbstverständlich nicht von ihrem Vergnügen abhalten…

Bericht der Osnabrücker Zeitung