Mindener Zeitinseln 2016

Am 18. und 19. Juni fanden die Mindener Zeitinseln statt. Was im Rahmen des EU-Förderprojektes „Geschichte neu erleben in NRW – Minden 2011-2014“ begann, wurde dieses Jahr in etwas kleinerem Rahmen mit eigenen Mitteln fortgesetzt. Mit dabei waren wieder viele Darsteller aus den unterschiedlichsten Epochen, die ihre Arbeit und Ausstattung rund um den Dom und am Ufer der Weser den Besuchern präsentierten.

Rund um den 1200jährigen Mindener Dom und im dazugehörigen Kreuzgang war die „Mittelalter-Insel“ untergebracht. In diesem Jahr waren viele Vertreter des Spätmittelalters ab dem 14. Jahrhundert dabei, aber auch einige Darsteller aus früheren Zeiten haben mit ihren Handwerken zum Gesamtbild beigetragen. Besonders schön konnten wie deshalb im Rahmen einer Modenschau an beiden Tagen den (sehr zahlreichen) Besuchern die Entwicklung der Mode vom frühen 12. bis zum ausgehenden 15. Jahrhundert näherbringen.

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle den fleißigen Kräften von Minden Marketing, die uns Samstag Abend zu einem „Get together“ ins Rathaus eingeladen und während kräftigen Regengüssen mit einem ausgiebigen Abendessen versorgt haben. Hier entstand eine herrliche Atmosphäre – wo sonst kann man sich als „Mittelalter-Mensch“ schon mit Römern, napoleonischen Soldaten und Polizeibeamten von 1920 unterhalten?